Im Malort kommen Menschen unterschiedlichen Alters zusammen. Jeder, der einen Pinsel halten kann ist hier willkommen.

Alter, Herkunft, Geschlecht, sozialer Status etc. spielen im Malort keine Rolle, denn hier darf jede/r wieder spielfähig werden, alles Beigebrachte ablegen und die in ausnahmeslos jedem Menschen innewohnende spontane Äußerungsfähigkeit wieder entdecken.

Im Malort entstehen keine (Kunst)Werke, die für einen Betrachter bestimmt sind; und doch ist die entstehende Spur nicht zufällig oder gar willkürlich.

mehr

arno_andre_anke_0917_2_homepage

Arno und André Stern waren am 28.9.2017 zu Gast im Sommertheater Detmold.

Die ausführliche Berichterstattung können Sie hier nachlesen.

Foto Credit: Barbara Luetgebrune, LZ